(do) Zu seiner traditionellen Ortsbegehung zum Jahreswechsel konnte der Vorsitzende des Dorheimer CDU-Ortsverbands, Dieter Olthoff, den CDU-Bundestagsabgeordneten Oswin Veith, den CDU-Landtagsabgeordneten Tobias Utter, den Stadtverordnetenvorsteher der Stadt Friedberg, Hendrik Hollender, sowie die Stadträte Dirk Antkowiak, Dr. Hermann Hoffmann und Dr. Olaf Osten, den CDU-Fraktionsvorsitzenden im Stadtparlament Friedberg, Olaf Beisel, und den Ortsvorsteher der Kernstadt, Norbert Simmer, begrüßen. Weiterhin nahmen an der Ortsbegehung Reiner Veith, Gerhard Bohl, Bernd Wagner und Frank Litzinger teil.

In diesem Jahr führte der Rundgang entlang der Wetteraustraße, die durch die Kanalbaumaßnahmen einige Unruhe in Dorheim verbreitete. Die Arbeiten sind größtenteils abgeschlossen und die Asphaltierung des Straßenbelages von der Wetterbrücke bis zur Schwalheimer Straße muss noch ausgeführt werden. Hierzu bedarf es der entsprechenden Witterung mit Plusgraden und Trockenheit. Weiterhin wurde das Neubaugebiet „Östlich der Karl-Ulrich-Straße“ begangen. Hier soll im Jahr 2017 der Endausbau der Straßen erfolgen, da mittlerweile alle Bauplätze vergeben und bebaut sind.

Zum Abschluss traf sich die Gruppe bei Manfred Müller, der alle Teilnehmer anlässlich seines Geburtstages zu einem Umtrunk und heißer Fleischwurst einlud.

« Junge Union Friedberg bestätigt Vorstand Gelungener Neujahrsempfang der CDU Ossenheim »