(liz) Im Rahmen der anstehenden Kommunalwahl veranstaltete der CDU-Ortsverband Ossenheim am vergangenen Sonntag einen Info-Frühschoppen zum Wahlverfahren „Kumulieren und Panaschieren“. Im Pavillon des Bürgerhauses Ossenheim konnte Ortsverbandsvorsitzender Frank Litzinger hierzu die bekannte Journalistin Hedwig Rohde sowie viele weitere Gäste, darunter Ortsvorsteher Erich Wagner und Magistratsmitglied Herbert Wellenberg, begrüßen.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand die Erläuterung des Wahlverfahrens „Kumulieren und Panaschieren“, das jetzt bereits zum dritten Mal bei einer Kommunalwahl Anwendung findet, sowie die Vorstellung der CDU-Kandidaten für den Ortsbeirat Ossenheim. Ausführlich informierte Hedwig Rohde die Zuhörer in ihrem detaillierten, aber auch amüsanten und erfrischenden Vortrag über die Besonderheiten und Fallstricke des seit Änderung des Wahlgesetzes im Jahr 2000 gültigen Wahlverfahrens. Dabei wurde deutlich, dass mit der Möglichkeit des Kumulierens (Anhäufung von Stimmen) und des Panaschierens (Verteilung von Stimmen) den Wählern ein sehr flexibles Instrument für die Stimmenabgabe zur Verfügung steht, das den Wählerwillen so weit wie möglich zur Geltung kommen lässt. Berücksichtigt werden bei diesem Wahlverfahren aber auch die Wähler, die (wie bei früheren Wahlen gewohnt) durch das Ankreuzen einer einzelnen Liste ihre Wahlstimmen nur den Kandidaten einer Partei geben möchten.

Zum Abschluss einer gelungenen Veranstaltung bedankte sich Litzinger bei Hedwig Rohde für den informativen Vortrag und machte auf die kommenden CDU-Wahlveranstaltungen aufmerksam. Am 20. März 2011 (17:00 Uhr) erwartet hier der CDU-Ortsverband Ossenheim zu seinem traditionellen Dämmerschoppen „Eine Woche vor der Wahl“ den CDU-Spitzenkandidaten für den Wetterauer Kreistag Oswin Veith.

Weitergehende Informationen zum Kummulieren und Panaschieren finden Sie auch auf unserer Homepage unter diesem Link.

Sehr zahlreich kamen die Besucher in den Pavillon des Bürgerhauses Ossenheim.

Sehr zahlreich kamen die Besucher in den Pavillon des Bürgerhauses Ossenheim.

« JU Friedberg macht Frühjahrsputz im Friedberger Burggelände CDU Friedberg stellt Kandidatenlisten und Wahlprogramm vor »