(hol) Zu ihrem traditionellen Schlachtessen hatte die Feuerwehr der Kernstadt ins Feuerwehrgerätehaus am Dachspfad eingeladen. Dort wo sonst die Fahrzeuge der Feuerwehr auf ihren Einsatz warten, saßen an langen Tischreihen 204 erwartungsvolle Gäste. Nach der Begrüßung durch Wehrführer Bernd Wagner und der Mitteilung, dass rund 400 Kilogramm Schweinefleisch verarbeitet wurde (davon landete aber ein Teil in Form von Wust in Glas und Därmen), bildete sich schnell eine endlose Schlange am Büffet, um sich mit Frikadellen, Rippchen, Bauchfleisch, Wellwürstchen sowie anderen "Schweinereien" samt Sauerkraut und Kartoffelbrei zu versorgen. Es hat allen Anwesenden wie jedes Jahr gut geschmeckt. Unter den Gästen waren von der Friedberger CDU Stadtverordnetenvorsteher Hendrik Hollender, Erster Stadtrat Peter Ziebarth, Kernstadt-Ortsvorsteher Norbert Simmer, Parteivorsitzender Olaf Beisel, H+F-Vorsitzender Rudi Schön und Ortslandwirt Rainer Veith mit Frau aus Dorheim.

« CDU Dorheim trauert um Klaus Fechter CDU gratuliert Olaf Beisel zum 50. Geburtstag »