Frank Litzinger ist in seinem Amt als Vorsitzender des CDU-Ortsverbands Ossenheim erneut bestätigt worden. In der Mitgliederversammlung Anfang September 2017 wählten die Mitglieder den neuen geschäftsführenden Vorstand des Ortsverbands mitsamt Beisitzern für die kommenden zwei Jahre.

Litzinger konnte auf der Versammlung neben Stadtverordnetenvorsteher Hendrik Hollender auch den Ossenheimer Ehrenvorsitzenden Alois Zuleger sowie den Ausschussvorsitzenden Bernd Wagner begrüßen. In seinem Tätigkeitsbericht zog er eine Bilanz der vergangenen zwei Jahre und ließ dabei noch einmal alle Aktivitäten des CDU-Ortsverbands Revue passieren. Im Mittelpunkt standen dabei neben einem Rückblick auf die Kommunalwahl 2016 natürlich die aktuell laufenden Wahlkämpfe und Veranstaltungen zur Friedberger Bürgermeisterwahl und zur Bundestagswahl am 24. September 2017. Zu den weiteren Themen gehörten der Rückblick auf die gelungenen Neujahrsempfänge 2016 und 2017 sowie die Auszeichnung von Ehrenstadtrat Herbert Wellenberg mit der Medaille der Stadt Friedberg und von Pia Haselbauer-Schuldt mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen im Dezember 2016.

Über die Tätigkeit der CDU im Ortsbeirat Ossenheim berichtete anschließend ausführlich Christoph Haub und gab damit den Mitgliedern einen Überblick zu den im Ortsbeirat behandelten Themen und Anträgen. Schwerpunkte bildeten dabei das maßgeblich von der CDU Ossenheim vorangetriebene Thema Verkehrssicherheit (B275) sowie die weiteren Themen Infrastruktur (u.a. Baugebiet „Am Rain“), Sanierung des Friedhofs sowie Naturschutzmaßnahmen. Vorangetrieben wird auch das Thema Ortsumgehung B275a Ossenheim, die jetzt im Bundesverkehrswegeplan 2030 im vordringlichen Bedarf eingestuft ist und im Zuge der Erschließung des ehemaligen Kasernengeländes immer höhere Bedeutung für Friedberg gewinnt.

Die Vorstandswahlen wurden von Stadtverordnetenvorsteher Hendrik Hollender geleitet, der zuvor zum Versammlungsleiter gewählt worden war. Zum Ortsverbandsvorsitzenden wurde einstimmig Frank Litzinger gewählt und damit von der Mitgliederversammlung erneut in seinem Amt bestätigt. Ebenfalls einstimmig gewählt wurden Christoph Haub zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden, Philipp-Maximilian Schmidt zum Schriftführer sowie erstmals Rainer Hoffmann zum Mitgliederbeauftragten im geschäftsführenden Vorstand. Als gewählte Beisitzer ergänzen Norbert Becker, Reinhard Ender, Pia Haselbauer-Schuldt, Rainer Hoffmann und Manfred Schusser den Vorstand des Ortsverbands.

In seinem Schlusswort bedankte sich Litzinger bei den Mitgliedern für das ihm erneut entgegengebrachte Vertrauen und verwies auf die Herausforderungen der nächsten Jahre. Im Vordergrund stehen dabei die Themen Verkehrsentlastung und Verkehrssicherung B275 sowie die weitere Entwicklung des Stadtteils Ossenheim zur Sicherung von Grundschule und KITA.

« Wanderpokal verspätet übergeben Eine Woche vor der Wahl: Traditioneller Dämmerschoppen der Ossenheimer CDU »