Auf ihrer turnusmäßigen Mitgliederversammlung im Friedberger Brauhaus hat die Junge Union Friedberg einen neuen Vorstand gewählt. Hierbei wurde die 26-jährige Rebecca Riesener ebenso in ihrem Amt als Vorsitzende bestätigt wie ihr Stellvertreter Thomas Valentin (23). Zum Schatzmeister wählten die Mitglieder den 20-jährigen Marcel Hoffmann. Charlotte Antkowiak (14), Vanessa Scharfe (17) sowie Christian Veith (22) komplettieren den Friedberger Vorstand als Beisitzer.

Als Gäste konnte der Stadtverband neben zahlreichen JU-Freunden aus den Wetterauer Nachbarverbänden auch CDU-Politiker der Kreisstadt begrüßen, so nahm der Friedberger Stadtrat Dirk Antkowiak, der CDU-Stadtverbandsvorsitzende Dr. Hermann Hoffmann, sowie der Vorsitzende der CDU Ockstadt und dortiger Ortsvorsteher Günther Weil an der Versammlung teil. Die Sitzungsleitung übernahm der Stellvertretende Kreisvorsitzende der Wetterauer Jungen Union, Benjamin Grimmel.

In ihrem Jahresrückblick konnte Riesener auf zahlreiche Aktionen zurückblicken. So sei insbesondere das in diesem Jahr gemeinsam mit dem JU-Kreisverband Wetterau veranstaltete Sommerfest mit Fußballturnier, bei dem insgesamt 10 Freizeit-Mannschaften aus der ganzen Wetterau um den Turniersieg kämpften, ein großer Erfolg gewesen. Auch habe sich die JU in ihren Vorstandssitzungen intensiv mit Friedberger Themen wie der Zukunft des Ockstädter Freibads, der Kaiserstraße, der Wahl des Ersten Stadtrats und der Einbindung junger Menschen in die Friedberger Kommunalpolitik auseinandergesetzt. Es sei ein durchweg positives Jahr gewesen und man freue sich auch auf eine intensive und erfolgreiche Zusammenarbeit innerhalb des neuen Vorstandes, so Riesener und Valentin in ihrem Schlusswort.

« Junge Union verbreitet weihnachtliche Stimmung CDU Friedberg wünscht frohe Festtage und ein gutes neues Jahr »