(rie) Die Friedberger Stadtverordnetenversammlung hat in ihrer Sitzung am vergangenen Donnerstag den bisher ehrenamtlichen Stadtrat Dirk Antkowiak mit einem überzeugenden Ergebnis zum Ersten Stadtrat Friedbergs gewählt. Das gute Ergebnis im zweiten Wahlgang sei ein großer Vertrauensbeweis der Stadtverordneten gewesen. Durch seine langjährige Arbeit im Dorheimer Ortsbeirat, der Friedberger Stadtverordnetenversammlung und auch im Wetterauer Kreistag habe der 50-jährige Antkowiak viel Erfahrung sammeln können, die er in seiner neuen Funktion nutzen könne, ist sich die Friedberger CDU-Fraktion sicher.

Zu den ersten Gratulanten gehörte auch die Kreisvorsitzende der Wetterauer CDU, Staatsministerin Lucia Puttrich, die Antkowiak herzlich zu seiner erfolgreichen Wahl zum Ersten Stadtrat Friedbergs gratulierte und ihm für die anstehenden Herausforderungen Tatkraft, Freude und eine erfolgreiche Hand wünschte. „Dass die Mitglieder der Friedberger Stadtverordnetenversammlung Dirk Antkowiak mit einem überzeugenden Ergebnis in dieses Amt gewählt haben, ist ein deutliches Zeichen der Anerkennung und des Vertrauens, das ihm entgegengebracht wird. Herr Antkowiak engagiert sich schon seit so vielen Jahren kommunalpolitisch und hat stets bewiesen, dass er über Parteigrenzen hinweg konsensfähig ist. Ich bin mir sicher, dass er für Friedberg ein Gewinn ist“, sagte Puttrich.

Amtsantritt ist der 1. April 2017.

 

Bildunterschrift:
v.l. Fraktionsvorsitzender Olaf Beisel und der zukünftige Erste Stadtrat Dirk Antkowiak

« Bundes-Innenminister Dr. Thomas de Maizière kommt nach Friedberg Friedberger CDU bei Usa-Säuberung aktiv »