(olt) Das leidige Thema der Wasserversorgung für die Schausteller und das Festzelt auf dem Festplatz Dorheim gehören der Vergangenheit an. Jahrelang musste das not-wendige Wasser vom Vereinsheim des Tennisclub Dorheim über Schlauchleitungen hergeholt werden, dabei war es nicht verwunderlich, dass der Wasserdruck zum Teil zu wünschen übrig lies und rapide abfiel. Auf Initiative der CDU Dorheim wurde durch die Stadtwerke Friedberg ein Unter-flurhydrant eingebaut, an den nur ein Standrohr der Stadtwerke für die Wasserversorgung der Schausteller und des Festzeltes angeschlossen werden kann.

Die CDU Dorheim ist erfreut über die rasche Ausführung durch die Stadtwerke Friedberg und sieht der nächsten Kerb mit Freude entgegen, da die Wasserversor-gung nunmehr optimal erfolgen kann.

Volker Frühschütz (2.Vorsitzender Vereinsring Dorheim), Reimund Repp (Stadtwerke Friedberg), 1.Stadtrat Peter Ziebarth, Rudi Schön (Vorsitzender HuF), Thomas Her-gesell (Vorsitzender Vereinsring Dorheim), Reiner Veith (stellvertretender CDU Vorsitzender OV Dorheim), Ortsvorsteher Karl Fölsing.

Volker Frühschütz (2.Vorsitzender Vereinsring Dorheim), Reimund Repp (Stadtwerke Friedberg), 1.Stadtrat Peter Ziebarth, Rudi Schön (Vorsitzender HuF), Thomas Her-gesell (Vorsitzender Vereinsring Dorheim), Reiner Veith (stellvertretender CDU Vorsitzender OV Dorheim), Ortsvorsteher Karl Fölsing. 

« CDU Ockstadt setzt die erfolgreiche Sommerstammtischreihe in diesem Jahr fort Junge Union Friedberg auf Klausurtagung »