(liz) In der Mitgliederversammlung des CDU-Ortsverbands Ossenheim ist Frank Litzinger erneut in seinem Amt als Vorsitzender bestätigt worden. Im Pavillon des Bürgerhauses Ossenheim wählten die zahlreich erschienenen Mitglieder den neuen Vorstand des Ortsverbands für die kommenden zwei Jahre.

Litzinger konnte auf der Versammlung neben dem Vorsitzenden des CDU-Stadtverbands Friedberg Dr. Hermann Hoffmann auch Stadtrat Herbert Wellenberg sowie den Ossenheimer Ehrenvorsitzenden Alois Zuleger begrüßen. In seinem Tätigkeitsbericht zog er eine Bilanz der vergangenen zwei Jahre, in deren Mittelpunkt zunächst die Landratswahl vom Januar 2014 und die Europawahl vom Mai 2014 stand. Zu den weiteren Themen gehörten die Pachtsituation im Bürgerhaus Ossenheim, der Neubau der KITA Ossenheim sowie der gelungene und gut besuchte Neujahrsempfang 2015 der CDU Ossenheim. Einen besonderen Höhepunkt für viele Mitglieder stellte die auf Einladung von MdB Oswin Veith im August 2014 unternommene Fahrt nach Berlin dar. Über die Fraktionsarbeit der CDU im Ortsbeirat Ossenheim berichtete anschließend Manfred Schusser. Er ging zunächst auf die in den letzten beiden Jahren gestellten CDU-Anträge ein und gab einen Überblick zu den wichtigsten im Ortsbeirat behandelten Themen.

Die Vorstandswahlen, die vom zuvor zum Versammlungsleiter gewählten Stadtverbandsvorsitzenden Dr. Hoffmann geleitet wurden, ergaben die folgenden Ergebnisse : zum Ortsverbandsvorsitzenden wurde einstimmig Frank Litzinger gewählt, der damit von der Mitgliederversammlung erneut in seinem Amt bestätigt wurde. Ebenfalls einstimmig wurde Jörg Simon als Stellvertretender Vorsitzender bestätigt und Philipp-Maximilian Schmidt zum neuen Schriftführer im geschäftsführenden Vorstand gewählt. Als gewählte Beisitzer ergänzen Pia Haselbauer-Schuldt, Rainer Hoffmann, Manfred Schusser, Gerhard Schwemmer und der erstmals kandidierende Christoph Haub den Vorstand des Ortsverbands.

In seinem Schlusswort bedankte sich Litzinger bei den Mitgliedern für das ihm erneut entgegengebrachte Vertrauen und verwies mit Blick auf die bereits im März 2016 anstehende Kommunalwahl auf die kommenden Herausforderungen. Angestrebt wird eine stärkere Ossenheimer CDU-Vertretung in der Stadtverordnetenversammlung Friedberg auch durch die Gewinnung neuer Mitglieder zur Weiterentwicklung des Ortsverbands. Weitere Schwerpunkte bilden in den nächsten Jahren die Themen Verkehrsentlastung und Verkehrssicherung B275 sowie die weitere Dorfentwicklung Ossenheims zur Sicherung von Grundschule und KITA.

« CDU-Fraktion zu Besuch bei der Raiffeisen Waren Zentrale in Friedberg CDU Friedberg auf Waldbegehung: Wieder Weißtannen im Wald bei Ockstadt »