Auf ihrer Mitgliederversammlung vergangenen Freitag im Jugendhaus „Junity“ wählte die Junge Union Friedberg einen neuen Vorstand. Zur Vorsitzenden bestimmten die Mitglieder die 22-jährige Ute Wellenberg, sie löst damit Michael Bender, der aus Altersgründen aus der Jungen Union ausschied, ab. Thomas Valentin (21) wurde als stellvertretender Vorsitzender bestätigt, die 24-jährige Rebecca Riesener wählten die Mitglieder zur Schatzmeisterin und Christoph Valentin (28) übernimmt weiterhin die Schriftführung. Den Vorstand komplettieren die 19 Jahre alte Jasmin Hagemann und der 17-jährige Tim Köhler als Beisitzer.

Die Versammlungsleitung übernahm der stellvertretende JU-Kreisvorsitzende Fridolin Pflugmann, der seinen Friedberger Parteifreunden für die bevorstehende Zeit alles Gute wünschte. Als Gäste konnte sich die Junge Union über den Vorsitzenden der CDU Friedberg, Olaf Beisel sowie Dirk Antkowiak und Volker Muras, beides Vorstandsmitglieder der Friedberger CDU, freuen. Die drei Christdemokraten hoben in ihren Grußworten vor allem die gute Zusammenarbeit im Kommunalwahlkampf mit der Jungen Union hervor und betonten, dass ihnen auch zukünftig eine gemeinsame Arbeit mit der jungen Generation am Herzen liege.

„Ich freue mich auf meine neue Aufgabe als Vorsitzende und hoffe, dass wir viele weitere junge Menschen in und um Friedberg für politisch orientierte Arbeit begeistern können“, erklärte die frisch gewählte Vorsitzende Wellenberg abschließend.

« „Friedberg hat’s“ und CDU thematisieren Neugestaltung der Kaiserstraße Olaf Beisel ist neuer CDU Fraktionsvorsitzender »