Der Wasserrettungsdienst ist einer der zentralen Aufgaben der Deutschen Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG). Aus diesem Grund betreibt die DLRG Friedberg-Bad Nauheim seit 1997 eine Wachstation am Schottener Stausee, die in den Sommermonaten immer am Wochenende und an den Feiertagen besetzt ist. Aus Anlass des 20jährigen Jubiläums besuchte jetzt CDU-Bürgermeisterkandidat Dirk Antkowiak die ehrenamtlichen Helfer von der DLRG-Ortsgruppe Friedberg-Bad Nauheim in Schotten.

Begrüßt wurde er vom Wachleiter Jens Bothe und den Wachgängern Annkathrin zur Heiden, Philipp Gangur und Achim Steigerwald. Für jeweils zehn Wochenenden rund um die hessischen Sommerferien sorgen die Mitglieder der Ortsgruppe mit Rettungsschwimmern und „Technik“ für die Sicherheit am, um und auf dem Stausee in Schotten. Regulär besteht eine Wachmannschaft aus einem Wachleiter, einem Bootsführer und mindestens zwei weiteren Wachpersonen als Funker und Sanitäter. Der Mannschaft stehen neben einer Küche, einem Schlafraum und einem Aufenthaltsraum noch ein Materialraum zur Verfügung. Die Wachstation ist in das Sanitärgebäude des Campingplatzes integriert und wird von der Stadt Schotten zur Verfügung gestellt. Unterhalb des Gebäudes befindet sich der Steg mit dem Liegeplatz des Rettungsbootes.

Kaum angekommen, erlebte Bürgermeisterkandidat Dirk Antkowiak, wie vom Rettungsboot, das sich auf Streifenfahrt über den See befand, per Funk die Meldung kam, dass ein Surfer aufgenommen wurde. „Diese technischen Hilfeleistungen für Surfer und Segler stellen gerade bei stürmischem Wetter die Hauptarbeit für den Wasserrettungsdienst dar,“ erläuterte der Technische Leiter Jens Bothe. Dazu kommen bei Sonnenschein Erste-Hilfe-Leistungen für die Badegäste und Besucher des Campingplatzes. Bei großem Besucheransturm erfolgen die Patrouillenfahrten nicht nur mit dem Rettungsboot, sondern auch mit dem Fahrrad rund um den Stausee. Die Wachstation wird von der DLRG Ortsgruppe Friedberg-Bad Nauheim aber nicht nur im Sommer besetzt. Auch in der übrigen Zeit werden hier immer wieder Lehrgänge zum Beispiel für Rettungstaucher oder Rettungsschwimmer durchgeführt.

CDU-Bürgermeisterkandidat Dirk Antkowiak bedankte sich bei der Wachmannschaft der DLRG Ortsgruppe Friedberg-Bad Nauheim mit einem kleinen Präsent für deren ehrenamtlichen Einsatz.

« Sommerfest der Friedberger Senioren-Union mit viel politischer Prominenz Seit 25 Jahren in Bruchenbrücken – Schreinerei und Innenausbau Andreas Ruhrig: CDU Friedberg zu Besuch beim Meisterbetrieb »